Es wird jung geschrieben!

Der Journalismus stecke in der Krise, hört man nicht selten. Doch um den jungen und talentierten Nachwuchs muss sich die Branche wohl keine Sorgen machen. Ein Jugendmagazin, für das auch ich schreibe, und drei junge Blogs möchte ich im Folgenden vorstellen.

 

SPIESSER – spiesser.de

Als Schülerzeitung in Dresden begann das Jugendmagazin, das mittlerweile kostenlos an den meisten Schulen in der gesamten Bundesrepublik ausliegt. Über etwa eine halbe Million junge Leser kann sich das durch Werbung finanzierte Magazin freuen. Über einen längeren Zeitraum übernahm es auch die Betreuung der jungen Portale von Bundesregierung und Bundestag. Nach Beschäftigung mit oft politischen Themen wenden sich die Redakteure und Autoren nun wieder einer größeren Bandbreite an Themen zu, von Netzfundstücken bis hin zu Berichten über den Uni-Alltag. Ein Online-Auftritt mit vielen der gedruckten Artikel und eine eigene Pinnwand sind natürlich auch mit an Bord. Auch finden sich online Teilnahmemöglichkeiten an Gewinnspielen.

Mein persönliches Highlight war die Möglichkeit, über die Fahrt mit Kawasakis zu berichten.

 

jetzt.de – jetzt.de

Das junge Portal der Süddeutschen Zeitung (SZ), ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award, ist in gedruckter Form schon seit 1993 am Start gewesen, als Beilage in der SZ. Nach dem Ende 2002 blieb die Seite erhalten. Nach einem optischen Relaunch positioniert sie sich jetzt noch deutlich mehr als aktueller Blog für jungen Leute. Mit der Berichterstattung deckt sie große Themengebiete ab, besonders hier lassen sich viele Kommentare zu verschiedenen Bereichen finden, auf oft kritisch linksliberale Tendenzen, bei der auch die SZ sich treu bleibt.

Seit 2012 werden sogenannte Blogstipendien vergeben.

 

ze.tt – ze.tt

Auch das Onlinemagazin der ZEIT fällt mit spannenden und kritischen Beiträgen auf. Mit vielen Berichten vor Ort und Beiträgen zu Studentenleben, Partnerschaft, Digitalem und globaler Welt ziehen die jungen Autoren ihre Leser an. Besonders der Aufbau des Blogs mit vielen Bilder fällt positiv auf.

Noch ist es relativ jung, doch es feiert im Sommer seinen ersten Geburtstag!

 

bentov – bento.de

Im Oktober 2015 zog dann auch der SPIEGEL-Verlag nach mit einem jungen Onlinemagazin, das sich an die Altersgruppen der 18- bis 30-Jährigen richtet. Auch die Autoren entstammen dieser jungen Generation. Besonders fällt hier die politischen Bezüge in den Kommentaren auf, sehr wünschens- und lesenswert!

Langfristiges Ziel soll der Blog auf eigenen Beinen stehen, die eigene Finanzierung erreicht werden. Dazu werden werbende Beiträge deutlicher markiert mit Rahmen und der Bezeichnung Sponsered Post.

Es ist das jüngste junge Onlinemagazin und ist etwas mehr als ein zartes halbes Jahr alt.

______

Was alle eint: Sie nehmen hochaktuelle Themen auf, beschäftigen sich kritisch mit ihnen und wollen und können oft zum gesellschaftlichen Diskurs beitragen.

Es lohnt sich, alle Magazin, online und in gedruckter Version (sofern verfügbar) zu verfolgen. Ich bleib dran!

Die Zukunft muss nicht schwarzgemalt werden! Sie ist bunt – und vor allem jung!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s