#SPD-Kanzlerkandidat: Gebt die Wahl frei! #btw17

OpenPetition: #SPD-Kanzlerkandidatur: Gebt die Wahl frei! #btw17

Gebt die Wahl frei! Und lasst die SPD-Basis in einer Urwahl darüber abstimmen, wer die älteste Partei der Bundesrepublik, die SPD, in die kommende Wahl führt!

Begründung:

Nach SPIEGEL-Informationen rechne der scheidende EU-Parlamentspräsident Martin Schulz nicht mehr damit, „Spitzenkandidat der Partei bei der Bundestagswahl 2017 zu werden“.

Schulz steht wie kein zweiter Politiker für den leidenschaftlichen Einsatz für ein fortschrittliches und geeintes Europa. Keiner vor ihm verlieh dem Amt als Präsident des Parlaments von 500 Millionen Unionsbürger/innen so eine starke Stimme wie er. Auch ist sein Aufstieg vom Schulabbrecher über seine Tätigkeit als Selbstständiger und seine Zeit als Bürgermeister hin zum großen Europa-Politiker beispiellos und steht wie keine andere Biografie für den europäischen Traum. Und für die Sozialdemokratie.

Viele SPD-Mitglieder wie auch Menschen in der Bevölkerung erhofften sich von einer Kampfkandidatur der bekannten Gesichter – Schulz, Scholz und Gabriel – Spannung für die kommende Bundestagswahl im September 2017 gegen die ewige Kanzlerin.

Doch lehnte der Parteivorstand auch öffentlich eine Befragung der SPD-Basis per Urwahl schnellstens ab. Das ist der falsche Weg. In Frankreich begann zuletzt eine spannende Wahl mit der Vorwahl der Spitzenkandidaten in den jeweiligen Parteien. So kommt es auch zu unerwarteten Ergebnissen nach spannendem Vor-Wahlkampf der Kandidaten.

Mit dem Mitgliederentscheid 2013 nach der letzten Wahl über den Eintritt der SPD in die Große Koalition mit CDU/CSU bewies die Partei ihre demokratische Tradition und ließ die Basis abstimmen. Es war ein wunderbares Zeichen für eine lebendige Parteiendemokratie.

Nun ist es wieder an der Zeit: Gebt die Wahl frei! Und lasst die Basis darüber abstimmen, wer die Partei in die kommende Wahl führt!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Marburg, 30.12.2016 (aktiv bis 26.01.2017)

Advertisements

2 Gedanken zu “#SPD-Kanzlerkandidat: Gebt die Wahl frei! #btw17

  1. Markus Schmidt schreibt:

    ich will dir ja nur ungern deine Begeisterung für demokratische (Basis-)Abstimmungen nehmen, allerdings ist in diesem Fall doch schon bei den von dir genannten drei Kandidaten keine Person dabei, die ernsthaft für eine soziale Alternative stehen könnte (geschweige denn gar für eine sozial-ökologische…).
    Ehrlich gesagt sehe ich mit dieser Ausrichtung der SPD keine Option, die tatsächlich eine bessere Perspektive aufzeigt. :/
    Da ich auch die VSE sehr kritisch sehe, will ich dich eine Sache fragen:
    Meinst du wirklich, dass Martin Schulz ein guter Kandidat wäre, (nur) weil er für mehr nationalstaatliche Kompetenzen der EU ist?

    Gefällt mir

    • cosmopolito schreibt:

      Danke, Markus! Ich denke, dass wir Schulz dringend brauchen in der Bundespolitik! Sein starker Charakter und die Aufrichtigkeit, mit der er das europäische Projekt weiter vorantreibt wie zuvor schon, und sein Lebensweg prädestinieren ihn in meinem Augen für das Amt des Bundeskanzlers, der europäischer und verbindender wirken würde, als es bisher der Fall war.

      Auch müssen wir in der SPD zeigen, dass wir uns von der Merkelschen Alternativlosigkeit in der CDU und ihrer Politik nicht beeinflussen lassen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s